Wirtschaftsstaatssekretär ernennt vier neue Wirtschaftsbotschafter

Rudolph: Wirtschaftsbotschafter sind anerkannte Repräsentanten unserer heimischen Wirtschaft – sie sind ein sichtbares Zeichen der Stärken unseres Landes als ein Investitionsstandort mit Zukunft

03.07.2018

Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Stefan Rudolph hat im Rahmen des Sommerempfangs der Wirtschaftsfördergesellschaft Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH (Invest in MV) vier neue Wirtschaftsbotschafter für das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern ernannt. „Die Wirtschaftsbotschafter sind anerkannte Repräsentanten unserer heimischen Wirtschaft. Sie sind ein sichtbares Zeichen der Stärken unseres Landes als ein Investitionsstandort mit Zukunft. Wir haben vier Persönlichkeiten unserer Volkswirtschaft für diese verantwortungsvolle Aufgabe neu gewinnen können. Sie verfügen über langjährige Erfahrungen im Bereich von Forschung und Entwicklung, in der maritimen Industrie sowie im verarbeitenden Gewerbe. Ich freue mich, dass sie uns mit ihrem Know-how bei der zukünftigen Akquise von Investoren zur Seite stehen“, sagte der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Dr. Stefan Rudolph in Schwerin. Zu dem traditionellen Treffen sind über 300 Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung eingeladen worden.

 

Die vier neuen Wirtschaftsbotschafter sind: Manfred Müller-Fahrenholz (ehem. Geschäftsführer Neptun Werft GmbH & Co. KG, Rostock); Dr. Sylva Rahm-Präger (Geschäftsführerin der Molkerei Naturprodukt GmbH Rügen in Poseritz); Tuncay Mericli (Geschäftsführer der Ziel Heimtextilien GmbH in Greifswald); Dr. Peter Zeggel (Unternehmensberater und Geschäftsführer der AVELLA GmbH in Papendorf).

 

Authentische Botschafter der heimischen Wirtschaft

Wirtschaftsbotschafter sind Persönlichkeiten aus der Wirtschaft, die bei interessierten Unternehmen für den Investitionsstandort Mecklenburg-Vorpommern werben. „Als Unternehmer haben die Wirtschaftsbotschafter die Standortvorteile Mecklenburg-Vorpommerns kennengelernt. Über persönliche Kontakte zu Entscheidern in der nationalen und internationalen Wirtschaft unterstützen sie dabei, weitere Ansiedlungen für Mecklenburg-Vorpommern zu erschließen. Sie tragen langfristig zur Stärkung unserer einheimischen Wirtschaft bei. Es gibt keine authentischeren Botschafter der Wirtschaft als die Unternehmer selbst“, erläuterte Rudolph. Mit den neuen Botschaftern gibt es derzeit 73 Wirtschaftsbotschafter in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Neue Wirtschaftsbotschafter im Überblick

Manfred Müller-Fahrenholz war über 40 Jahre bei der Meyer Werft beschäftigt. Am 01. September 2000 übernahm er die Geschäftsführung der Neptun Werft in Rostock. Während seiner Geschäftsführertätigkeit in Rostock entwickelte Manfred Müller-Fahrenholz die Werft zu einem führenden Spezialisten für Flusskreuzfahrtschiffe. Neben Flusskreuzfahrtschiffen gehören Gastanker und Fähren zum Bauprogramm der Werft. Die Neptun Werft fertigt darüber hinaus auch Maschinenraummodule für die Meyer Werft sowie die Meyer Werft Turku. Manfred Müller-Fahrenholz leitete das Unternehmen bis zu seinem Ruhestand, in den er im Jahr 2016 eintrat.

 

Dr. Sylva Rahm-Präger gründete in der Aufbruchzeit nach der Wende auf der Insel Rügen ihr eigenes Unternehmen, die Rügener Inselfrische. Zuvor hatte sie in Berlin das Studium der Agrarwissenschaften beendet. In ihrer Firma stellt sie vor allem arbeitslose Frauen ein und gibt dem Dorf Poseritz eine neue Perspektive. Seit 1998 wird die Milch der Poseritzer Kühe auch in der Poseritzer Molkerei verarbeitet. Mit ausgewählten Milchprodukten sowie Produkten aus Wildfrüchten erreicht die Rügener Inselfrische eine Vielzahl von Kunden, die Qualitätsprodukte schätzen.

 

Tuncay Mericli wurde im Rahmen einer Investorenveranstaltung in Bursa im Mai 2017 auf Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam. Im Oktober 2017 hat er die Ziel Heimtextilien GmbH gegründet und sich auf dem Gelände von ml&s in Greifswald angesiedelt. Das Unternehmen produziert mit speziellen Maschinen bedruckte Heimtextilien. Auf der im April 2018 wiederum in Bursa stattgefundenen Investorenveranstaltung hat Tuncay Mericli über den Ablauf und seine Erfahrungen bei der Ansiedlung seines Unternehmens in Greifswald berichtet.

 

Dr. Peter Zeggel ist promovierter Physiker und als Unternehmensberater vorwiegend im Bereich der Medizintechnik tätig. Er war Gründungsgesellschafter der DOT GmbH in Rostock. DOT ist beispielsweise im Bereich der Oberflächenveredlung von Implantaten international erfolgreich. Peter Zeggel war viele Jahre als Geschäftsführer für die Finanzierung, Kundenbetreuung und das Marketing der DOT GmbH verantwortlich. Er betätigt sich außerdem als Investor und Berater bei weiteren Medizintechnikunternehmen.

 

Über die Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH

Die Invest in Mecklenburg-Vorpommern GmbH (Schwerin) ist die Wirtschaftsfördergesellschaft für das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Als „One-Stop-Agency” ist sie Partner für alle Unternehmen, die nach Mecklenburg-Vorpommern expandieren wollen. Sie unterstützt und berät inländische wie ausländische Investoren über Investitionsmöglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern. Dabei bieten Experten umfassende Projektmanagement- und Support-Services von der Standortanalyse bis zur Realisierung der Investition an.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.