Neue Förderbroschüre 2018 erschienen

Glawe: Alles auf einen Blick – vielfältige Unterstützungsmöglichkeiten für die Wirtschaft

14.08.2018

Förderbroschüre 2018 erschienen: Die aktuellen Förderprogramme und Förderrichtlinien in Mecklenburg-Vorpommern sind ab sofort auch als Broschüre erhältlich. Die über 200-seitige Broschüre enthält Informationen zu Förderinstrumenten für die gewerbliche Wirtschaft, das Handwerk, die freien Berufe sowie kommunale und private Investoren in Mecklenburg-Vorpommern. „Alles auf einen Blick - über 150 Programme für die heimische Wirtschaft werden mit den wichtigsten Fakten übersichtlich vorgestellt“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe am Dienstag in Schwerin. Neben den Erläuterungen zu einzelnen Programmen listet die Broschüre Ansprechpartner und Kontaktadressen zur Begleitung der einzelnen Vorhaben auf.

Anreize, um Investitionen zu ermöglichen

Die Bandbreite der Unterstützungsmöglichkeiten ist groß. „Sie reichen von der Förderung bei der Einstellung von qualifiziertem Personal und der berufsbegleitenden Qualifizierung über die Bereitstellung von Kapital für junge innovative Firmen und Existenzgründer bis hin zur Unterstützung bei Investitionen im Bereich Digitalisierung. Wir setzen Anreize, um weitere Investitionen zu ermöglichen“, so Glawe weiter. Neben den Programmen zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur bei Vorhaben der gewerblichen Wirtschaft und beim Ausbau der wirtschaftsnahen Infrastruktur werden Hilfen bei Existenzgründungen, Unternehmensberatungen, Vorhaben zur Fachkräftegewinnung und -qualifizierung, Beteiligung an Messen im In- und Ausland, Verbundforschungsvorhaben sowie beim Einsatz von Technologien und Innovationen und der Anwendung neuer Verfahren zur Schonung von Umwelt und Energien aufgelistet. Außerdem werden Programme für die Bereiche Landwirtschaft, Fischerei, Aquakultur, Städtebau und Wohnraummodernisierung sowie zum Denkmalschutz kulturhistorischer Bausubstanz vorgestellt.

Herausforderungen sind Fachkräftegewinnung, Unternehmensnachfolge - überregionalen Absatz ausbauen und Digitalisierung vorantreiben

Die Wirtschaftsleistung im Land ist im Vergleich zu 2017 um 1,8 Prozent gewachsen. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) liegt nach Angaben des Statistischen Amtes bei rund 42,8 Milliarden Euro. „Wirtschaftlich kommen wir voran. Dennoch gibt es viel zu tun. Wir arbeiten weiter an der Verbesserung der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen“, betonte Wirtschaftsminister Glawe. „Mecklenburg-Vorpommern kann mit einer ausgezeichneten Infrastruktur und ausreichend Gewerbeflächen punkten. Herausragende Merkmale im Vergleich zu anderen Bundesländern sind die Gewerbegebiete an der Kaikante und die zentrale Lage im Ostseeraum“, erläuterte Glawe. „Wir müssen die Herausforderungen gemeinsam angehen. Wir haben noch Potential für weitere Investitionen. Hierzu zählen Neuansiedlungen und Erweiterungen. Darüber hinaus ist eine der größten Aufgaben in den Unternehmen, eigene Fachkräfte zu sichern und neues Personal zu gewinnen. Weitere Herausforderungen sind erfolgreiche Unternehmensnachfolgen sowie die Stärkung der Innovations- und Exportfähigkeiten.“

Fördermöglichkeiten nutzen - Bestellmöglichkeiten der Broschüre

Der Minister hat auch dafür geworben, die Fördermöglichkeiten aktiv zu nutzen. „Wir unterstützen Unternehmen und ihre Beschäftigten auch bei der Bewältigung ihrer Aufgaben im Rahmen der Digitalisierung. Um Unternehmen und die Qualifizierung von Arbeitnehmern zu fördern, werden Programme geöffnet. Hierzu zählen die Qualifizierungsrichtlinie, die Einstellungsrichtlinie und die Förderung von Prozessinnovationen“, so Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschafts- und Arbeitsminister Harry Glawe abschließend.

Alle Informationen sind im Internet unter www.wm.regierung-mv.de abrufbar. Die Förderfibel ist kostenlos im Wirtschaftsministerium, Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, unter der Faxnummer 0385/588-5067 erhältlich oder kann per E-Mail bestellt werden unter: presse@wm.mv-regierung.de. Die komplette Broschüre kann auch als pdf-Datei heruntergeladen werden (www.wm.mv-regierung.de unter Presse - Publikationen - Wirtschaftsförderung).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.