Wirtschaftsminister Glawe und IHK-Hauptgeschäftsführer Eisenach besuchen FLAMMAEROTEC GmbH Schwerin

IHK-Wirtschaftskonferenz Westmecklenburg am 10.07.2017

07.07.2017

Das Unternehmen FLAMMAEROTEC Schwerin ist ein hervorragendes Beispiel für die Stärken sowie die künftigen Perspektiven des Wirtschaftsstandortes Westmecklenburg. FLAMMAEROTEC ist als Lieferant für die nationale und internationale Flugzeugindustrie tätig, vorwiegend für Airbus Deutschland. Daher waren bei der Ansiedlung im Jahr 2005 die gut ausgebaute Infrastruktur, die Nähe zur Metropole Hamburg sowie die Verfügbarkeit von großen Gewerbe- und Industrieflächen und die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Behörden vor Ort von besonderer Bedeutung. Ende 2016 gab das Unternehmen die geplante Verdoppelung der Produktionsfläche in Schwerin bekannt.

 

„Die Region Westmecklenburg entwickelt sich wirtschaftlich positiv. Eine Reihe von Unternehmen hat sich neu angesiedelt oder ihre Kapazitäten erweitert. In der Region machen sich vor allem die gut ausgebaute Infrastruktur und die verkehrsgünstige Lage bemerkbar. Die Nähe zu Hamburg als attraktiver Umschlagplatz spielt teilweise auch bei den Investitionsentscheidungen eine Rolle. Wichtig ist, dass auch unser Bundesland ebenso wie die anderen Partner von den Vorteilen einer Metropolregion weiter profitiert. Die Entwicklung regionaler Projekte ist ein wichtiger Baustein hierfür“, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe.

 

„Das Beispiel FLAMMAEROTEC zeigt, dass der Standort Westmecklenburg als Schnittmenge von MV und der Metropolregion Hamburg punktet. Hier finden Unternehmen Raum, um sich weiter zu entwickeln und die Unterstützung der Akteure vor Ort“, fasst Siegbert Eisenach, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Schwerin den Unternehmensbesuch zusammen. „Gleichzeitig profitieren die Unternehmen von der Nähe zu Hamburg und der engen Zusammenarbeit, die wir durch weitere Projekte ausbauen möchten“, so Eisenach weiter.

 

Die Entwicklung von Projekten für die Regionalentwicklung Westmecklenburgs ist Ziel der IHK-Wirtschaftskonferenz, die im Anschluss an den Unternehmensbesuch beginnt.

 

Unternehmensbesuch bei FLAMMAEROTEC: Montag, 10.07.2017, 11.00 Uhr, Ludwig-Bölkow-Str. 2

 

Die IHK-Wirtschaftskonferenz Westmecklenburg findet statt am: Montag, den 10. Juli 2017, 13:00 Uhr (Einlass ab 12.00 Uhr) in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin, Ludwig-Bölkow-Haus, Graf-Schack-Allee 12, 19053 Schwerin.

 

Das Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie in der Online-Veranstaltungsdatenbank der IHK zu Schwerin (www.ihkzuschwerin.de).

 

Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

 

Information:

IHK zu Schwerin

Stefanie Scharrenbach

0385 5103-201

scharrenbach@schwerin.ihk.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.