Richtfest bei der NTL Norddeutsche Textil Logistik GmbH in Neustadt-Glewe

Glawe: Unternehmen ist auf Wachstumskurs – Paletten-Stellflächen verdoppelt – vier neue Arbeitsplätze entstehen, mehr als 40 Jobs werden gesichert, Glawe: Unternehmen ist auf Wachstumskurs – Paletten-Stellflächen verdoppelt – vier neue Arbeitsplätze entstehen, mehr als 40 Jobs werden gesichert

25.11.2016

Am Freitag hat die NTL Norddeutsche Textil Logistik GmbH in Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ein Richtfest für die Erweiterung der Betriebsstätte gefeiert. Das 2005 gegründete Unternehmen bietet Dienstleistungen in der Textillogistik an, unter anderem Qualitätskontrolle, Kommissionierung, Transportorganisation, Aufbereitung und Zollabfertigung. „Die NTL Norddeutsche Textil Logistik GmbH hat den Unternehmenskurs auf Wachstum gestellt - mit der Erweiterung wird die Paletten-Stellfläche verdoppelt. Zusätzlich entstehen vier neue Arbeitsplätze und mehr als 40 Jobs werden gesichert. Das ist eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe vor Ort.

 

Schnelligkeit ist entscheidender Wettbewerbsfaktor in der Logistikbranche

Das Unternehmen baut derzeit auf einem neu erworbenen Grundstück eine Halle mit einer Grundfläche von 1.700 Quadratmetern, in der 4.000 Paletten-Stellplätze Platz finden. An die bereits bestehende Halle wird ein Ergänzungsbau angefügt mit weiteren 4.000 Paletten-Stellplätzen. Zusätzlich investiert das Unternehmen in Regale und Technik. „Ein entscheidender Wettbewerbsfaktor in der Logistikbranche ist die Schnelligkeit. Die NTL Norddeutsche Textil Logistik GmbH hat mit ihrem Standort in Neustadt-Glewe eine verkehrstechnisch optimale Lage. Die Seehäfen Hamburg, Bremerhaven und Rostock, der Flughafen Hamburg und der Frachtflughafen Schwerin-Parchim sind gut zu erreichen“, betonte Glawe.

 

Wirtschaftsministerium unterstützt vor Ort

Die Gesamtinvestitionen für die Unternehmenserweiterung betragen rund 4,6 Millionen Euro. Das Wirtschaftsministerium unterstützt das Vorhaben aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) in Höhe von knapp 1,2 Millionen Euro.

 

Informationen zur Logistikbranche in Mecklenburg-Vorpommern

Nach Angaben der „Logistik-Initiative Mecklenburg-Vorpommern e.V.“ gibt es im Land 5.200 Logistikunternehmen mit 31.000 Beschäftigten, die einen Jahresumsatz in Höhe von 2,1 Milliarden Euro erwirtschaften.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.