Regionalkonferenzen zur Landestourismuskonzeption starten

Glawe: Künftige Entwicklung des Tourismus diskutieren

27.09.2016

Für die künftige Entwicklung des Tourismus soll die neue Landestourismuskonzeption Mecklenburg-Vorpommern ab 2017 die Leitplanken setzen. Hierzu finden zwei Regionalkonferenzen in Rostock und Greifswald am Mittwoch statt, eine weitere am 7. Oktober in Plau am See. „Ziel der Konferenzen ist es, dass die teilnehmenden Akteure gemeinsam die Schwerpunkte herausfiltern, die anschließend auf Themenkonferenzen vertieft und in konkrete Maßnahmen umgewandelt werden“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Dienstag. Baustein der Konferenz ist eine wissenschaftlich fundierte Ist-Analyse, die die mit dem Tourismus in allen Branchen einhergehenden Effekte für die Volkswirtschaft – direkt und indirekt – auswertet und darstellt. Die Projektleitung hat die dwif Consulting GmbH. Die Berechnungen zum Wirtschaftsfaktor Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern wurden von der DIW Econ GmbH übernommen.

Themen der Konferenzen

Die Steuerung der touristischen Entwicklung an der Küste, der nachhaltige Aufbau touristischer Angebote im Binnenland, die internationale Positionierung Mecklenburg-Vorpommerns, Qualitätsverbesserung, Nachwuchs- und Fachkräftegewinnung, Organisation und Finanzierung von Investitionen und Strukturen, Akzeptanz und Tourismusbewusstsein, das sind Themen für die drei Regionalkonferenzen, zu denen Gastgeber, Akteure, Unternehmen, Veranstalter, Dienstleister, Touristiker eingeladen sind.

Wirtschaftsfaktor und Beschäftigungsmotor

„Der Tourismus ist in Mecklenburg-Vorpommern eine Erfolgsgeschichte, wichtiger wirtschaftlicher Faktor und Beschäftigungsmotor“, so Glawe weiter. Die touristische Wertschöpfung beträgt 4,1 Milliarden Euro und macht damit 12 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung in Mecklenburg-Vorpommern aus. Die Konsumausgaben der Gäste belaufen sich auf 7,75 Milliarden Euro jährlich. 17,8 Prozent der Erwerbstätigen in Mecklenburg-Vorpommern also 131.254 Menschen, arbeiten in Tourismusunternehmen und tourismusnahen Unternehmen.

 

Konferenzen im Überblick und Anmeldung

Rostock, 28.09.2016, 10.00 Uhr

Industrie- u. Handelskammer zu Rostock

Ernst-Barlach-Straße 1

18055 Rostock

 

Greifswald, 28.09.2016,14.00 Uhr

Hörsaal 3 Audimax

Rubenowstraße 1

17489 Greifswald

 

Plau am See, 07.10.216, 10.00 Uhr

Amt Plau am See

Markt 2

19335 Plau am See

Um an dieser konzeptionellen Phase aktiv teilnehmen zu können wurde erstmals auf den Seiten des Landestourismusverbandes eine Online-Dialogplattform eingerichtet. Hier können sich Akteure informieren, Themen diskutieren und Standpunkte austauschen.

Über eine formlose Bestätigung Ihrer Teilnahme unter A.Krabbe@wm.mv-regierung.de würden wir uns freuen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.