GP Verkehrswegebau GmbH in Grimmen feiert 25-jähriges Jubiläum

Glawe: Bau und Instandhaltung vieler Straßen im Land werden mit Produkten aus Grimmen bewältigt

09.07.2016

Die GP Verkehrswegebau GmbH hat am Sonnabend ihr 25-jähriges Jubiläum am Standort Grimmen (Landkreis Vorpommern-Rügen) begangen. „Straßen und Kanäle, Gleise und Betondecken, Landebahnen und Parkflächen – ein sehr vielseitiges und anspruchsvolles Tätigkeitsfeld wird von den rund 100 Mitarbeitern am Standort Grimmen bewältigt. Das Unternehmen GP Verkehrswegebau ist seit 25 Jahren erfolgreich für den Bau, die Instandhaltung und die Sanierung vieler Straßen im Land tätig“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe vor Ort.

Produkte sind in Region zu finden

Der Unternehmer Günter Papenburg gründete 1991 aus Teilen des ehemaligen VEB „Erdöl-Erdgas Grimmen“ ein Straßen- und Tiefbauunternehmen. Zum Standort in Grimmen gehört auch ein Baustoffrecyclingplatz. Das ebenfalls dazugehörige Asphaltmischwerk Grimmen produziert für Straßen- und Tiefbaubetriebe Walzasphalte. „Der Rügenzubringer, die Ortsumgehungen in Ribnitz, Stralsund, Greifswald und Anklam sowie der Bau der A20 – überall dort hat das Unternehmen seine Spuren hinterlassen“, sagte Glawe.

Informationen zur GP Günter Papenburg AG

Das im Jahre 1963 als Einzelunternehmung gegründete Familienunternehmen besteht heute aus einem Netzwerk von über 40 Tochtergesellschaften und Betriebsteilen der GP Günter Papenburg AG mit Hauptsitz in Hannover (Niedersachsen). Bundesweit arbeiten nach Angaben des Unternehmens rund 3.500 Mitarbeiter in den Sparten Gewinnung von Rohstoffen, Produktion von Baustoffen, Hoch-, Tief-, Straßen- und Gleisbau Baumaschinenhandel und -service, Maschinen- und Anlagenbau, Spedition sowie Entsorgung einschließlich Recycling und Deponierung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.