25 Jahre REFA Landesverband Mecklenburg-Vorpommern

Glawe: Verband leistet bedeutenden Beitrag für wettbewerbsfähige und leistungsstarke Wirtschaft im Land

05.05.2015

Mit einer Festveranstaltung bei der Webasto GmbH in Neubrandenburg hat der REFA Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. „Der Verband bietet wichtige Unterstützung für die wirtschaftliche Entwicklung unseres Landes. Er leistet einen bedeutenden Beitrag für unsere wettbewerbsfähige und leistungsstarke mittelständische Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Seit seiner Gründung begleitet der Verband Unternehmen und Institutionen erfolgreich auf ihrem Weg, anspruchsvolle Ziele zu erreichen und die notwendigen betrieblichen Maßnahmen umzusetzen“, sagte der Minister für Wirtschaft, Bau und Tourismus Harry Glawe am Dienstag vor Ort.

Der Verband will nach eigenen Angaben die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in Industrie, Handwerk, Dienstleistung und Verwaltung fördern und ausbauen. Über Schulungen, Informationsveranstaltungen und Beratungen vor Ort begleitet er Veränderungsprozesse in Betrieben und bietet Weiterbildungen für Mitarbeiter an. Mehr als 185 Unternehmen und Institutionen haben in den vergangenen 25 Jahren das Angebot in Anspruch genommen, 629 Lehrgänge wurden durchgeführt und insgesamt 9.013 Teilnehmer betreut. „Der REFA Landesverband MV hat außerdem maßgeblich an überregional und international beachteten Forschungs- und Entwicklungsprojekten federführend gearbeitet“, so Glawe weiter. Beispiele hierfür sind Projekte in den Bereichen des Prozesskettenmanagements oder des selbstorganisierten Lernens.

„Vor allem in der Branche der Automobilzulieferer hat der Verband die Vernetzung der Beteiligten in Mecklenburg-Vorpommern und in den neuen Bundesländern maßgeblich mitgestaltet. Mit dieser Unterstützung ist unter anderem das Netzwerk ´automotive-mv´ entstanden“, sagte Glawe. Seit dem Jahr 2006 sind die Automobilzulieferer in Mecklenburg-Vorpommern im Netzwerk „automotive-mv e.V.“ organisiert. 22 Unternehmen haben sich darin zusammengeschlossen. Sie beschäftigen rund 3.500 Mitarbeiter und erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 900 Millionen Euro. Zu ihnen gehören Systemlieferanten wie unter anderem Webasto Neubrandenburg GmbH, TRW Airbag Systems GmbH Laage, Lear Corporation GmbH - Werk Wismar, Hydraulik Nord Fluidtechnik GmbH & Co. KG Parchim, ml&s GmbH & Co. KG Greifswald, FlammPrecomp GmbH & Co. KG in Laage, Rhodius GmbH Laage, die Cable Solution Plus GmbH Leizen und die PTS precision GmbH Schwerin.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Hinweisen.