Förderprogramme

Wirtschaftsminister Harry Glawe nimmt ein Gerät in einer Werkshalle in Betrieb

Wirtschafts­minis­ter Gla­we bei der Stap­pen­beck Hei­zung & Sa­ni­tär GmbH im Ju­li 2015; Foto: Rainer Cordes

Die Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern hat sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt. Insbesondere mittelständische Betriebe schätzen die rasche und unkomplizierte Zusammenarbeit mit Behörden und Ansprechpartnern. Der Mittelstand und das Handwerk bilden die Basis der Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern. Kleine und mittlere Unternehmen werden daher in besonderer Weise in ihren Expansionsbemühungen vom Land unterstützt.

Mit der neuen Förderperiode 2014 bis 2020 stehen weiterhin attraktive Unterstützungsmöglichkeiten für Investoren zur Verfügung. Die Förderung von Forschung, Entwicklung und Innovation (FuEul) besitzt für die Landesregierung eine hohe Priorität, da mit international wettbewerbsfähigen Produkten und Dienstleistungen zukunftsorientierte Arbeitsplätze geschaffen werden können.

Mecklenburg-Vorpommern – eine Region mitten in Europa zwischen den beiden größten deutschen Städten Hamburg und Berlin gelegen - ist unter anderem mit seinen Hafenstandorten und den Gewerbegebieten an der Kaikante ein attraktiver Wirtschaftsstandort mit überzeugenden Standortvorteilen.

Hinweis: Auf die Förderung besteht kein Rechtsanspruch.