Tourismus

Ein Meer aus Strandkörben an der Mecklenburgischen Ostseeküste in Ahlbeck

Ein Meer aus Strandkörben in Ahlbeck an der Mecklenburgischen Ostseeküste, Foto: Frank Neumann, © Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Der Tourismus gehört zu den wichtigsten Wirtschafts- und Wachstumsbranchen des Landes und ist in kaum einem anderen Bundesland so bedeutend wie in Mecklenburg-Vorpommern: Mit einem Bruttoumsatz von über 5,1 Mrd. Euro im Jahr und einem geschätzten Anteil von rund 10 % am Primäreinkommen leistet er doppelt so viel wie im Bundesdurchschnitt. Schließlich gilt Mecklenburg-Vorpommern seit 2014 als beliebtestes innerdeutsches Reiseziel und hat sich in diesem Bereich national wie international eine herausragende Marktposition verschafft.

Der Nordosten bietet hervorragende Voraussetzungen für den Tourismus: Fast 2.000 Kilometer Ostseeküste, mehr als 2.000 Seen, ausgedehnte Wälder und Naturschutzgebiete sowie drei Nationalparks mit Buchenwäldern, die in Teilen zum UNESCO-Welterbe gehören, zeichnen Mecklenburg-Vorpommern als Urlaubsregion aus. Hinzu kommen eine beeindruckende Zahl von Architektur-, Kunst- und Kulturdenkmälern. Ruhesuchende finden diese in über 63 Kur- und Erholungsorten, und Sonnenhungrige werden regelmäßig mit den meisten Sonnenstunden im Bundesdurchschnitt belohnt.

Mecklenburg-Vorpommern bietet eine Fülle attraktiver Angebote für eine aktive Erholung: von Radwandern und Reiten bis Wassersport und Golf. Hier lassen sich Naturerlebnisse, Sport, Wellness und Entspannung mit kulturellen Entdeckungen verbinden. Charmante Seebäder und alte Hansestädte, Schlösser, Parks und Herrenhäuser spiegeln die bewegte Geschichte des Landes und laden Besucher zu einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen ein. Die frische, saubere Luft, eine moderne Urlaubsinfrastruktur sowie kulinarische Genüsse mit einer ausgeprägten regionalen Küche punkten bei Touristen und setzen das i-Tüpfelchen für einen gelungenen Urlaub.

Erfolgsgeschichten

Das OZEANEUM in Stralsund

Im 2008 eröffneten Meereskundemuseum OZEANEUM können sich Besucher auf eine spannende Reise durch die Unterwasserwelt der Nord- und Ostsee bis in das Nordpolarmeer begeben. Europas Museum des Jahres 2010 liegt auf der Hafeninsel in Stralsund, direkt am Strelasund. Als Teilexposition des Deutschen Meeresmuseums zieht es jährlich mehr als eine halbe Million Besucher an, – bis zu 8.000 am Tag – die kommen, um sich die zahlreichen Aquarien und die verständlich aufbereiteten Ausstellungen anzusehen. Nicht umsonst ist das Museum längst bis über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden und bei Touristen eine beliebte Sehenswürdigkeit.

Erfahren Sie mehr über das OZEANEUM in Stralsund

Upstalsboom Hotelgruppe im Nordosten

Auch die Ups­tals­boom Ho­tel + Frei­zeit GmbH & Co. KG, ei­ner der füh­ren­den Fe­rien­an­bie­ter an der Nord- und Ost­see, setzt auf MV als wich­ti­gen tou­ris­ti­schen Stand­ort. Die mit­tel­stän­di­sche Un­ter­neh­mens­grup­pe mit Sitz in Em­den be­treibt Ho­tels an drei Stand­or­ten im Nord­os­ten: in den Ost­see­bä­dern Küh­lungs­born, He­rings­dorf und Binz. Al­le be­fin­den sich in Top­la­ge mit höchs­ten Qua­li­täts­stan­dards, je­weils im Vier-Ster­ne-Su­pe­rior-Seg­ment. Au­ßer­dem bie­tet die Un­ter­neh­mens­grup­pe an der Ost­see auf der In­sel Use­dom, in Küh­lungs­born, Graal-Mü­ritz, auf dem Darß in Wieck, in Bol­ten­ha­gen und auf der In­sel Rü­gen Fe­rien­woh­nun­gen und Fe­rien­häu­ser an. Ins­ge­samt be­schäf­tigt Ups­tals­boom mehr als 600 Mit­ar­bei­ter.

Erfahren Sie mehr über Upstalsboom

Kontakt

Hausanschrift
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung 2
Referat Tourismus
Johannes-Stelling-Straße 14
19053 Schwerin

Referatsleiter
Gerd Lange
Tel.: +49 385 588-5240
Fax: +49 385 588-5022

g.lange@wm.mv-regierung.de